Drucken: PDF:  
Norbert Glante Hauptredner bei GMES-Konferenz
Verffentlicht: 08.02.2010
Am 3. Februar fand im Europischen Parlament in Brssel eine hochkartige Fachkonferenz ber das geplante globale Erdbeobachtungssystem GMES statt. GMES hat vielfltige Einsatzmglichkeiten und wird in der Aufbereitung und Bereitstellung von gezielten Daten viele Arbeitspltze insbesondere in kleinen und mittelstndischen High-Tech-Firmen schaffen. Entsprechend hoch war auch das Interesse seitens Unternehmerverbnden und Satellitentechnikexperten. Rund 80 Teilnehmer, darunter auch Vertreter von Ministerien aus verschiedenen EU-Mitgliedstaaten waren der Einladung gefolgt.

Der Europaabgeordnete Norbert Glante als parlamentarischer Berichterstatter im Industrieausschuss zum entsprechenden GMES-Gesetzesvorschlag der Europischen Kommission war als Experte zur Fachkonferenz geladen. In seiner Auftaktrede stellte er den aktuellen Stand im europischen Gesetzgebungsprozess vor. Dabei betonte er, dass alle Fraktionen im Parlaments sich fr den Aufbau des GMES-Systems aussprechen. Auch mit dem Ministerrat als Cogesetzgeber herrschte berwiegend Einigkeit darber, dass es sich hiebei um ein wichtiges, zukunftsfhiges Projekt handelt. Strittige Punkte sind einzig die Finanzierung von GMES und dessen Einsatz fr militrische Zwecke. Joost van Iersel, Mitglied des Europischen Wirtschafts- und Sozialauschusses untersttzte Norbert Glante in seiner Forderung, dass das Budget fr das ambitionierte Projekt durch die Mitgliedstaaten erhht werden und zgig bereitgestellt werden msse, da jede Verzgerung die Kosten des Programms steigen lasse.
Was die umstrittene militrische Nutzung von GMES angeht, sprach sich Norbert Glante dafr aus, dass europische Streitkrfte im Einsatz in Krisengebieten durchaus auf europische Satellitentechnik wie Galileo und GMES zurckgreifen sollten, um unabhngiger von amerikanischer Technik zu sein. Er betonte jedoch, dass GMES keinesfalls fr militrische Planung und berwachung genutzt werden darf.
Neben Norbert Glante referierten im Anschluss noch der knftige zustndige Referatsleiter fr GMES in der Europischen Kommission und ein Vertreter des Generalsekretariats des Europischen Ministerrats. An die Vortrge schloss sich eine rege Diskussionsrunde an, in der viele der rund achtzig Teilnehmer die Gelegenheit zum direkten Gedankenaustausch nutzten.

 
Leider ist die Suchfunktion nicht mehr verfügbar, mein Provider hat das Script ohne Ankündigung abgeschaltet!
Wir suchen nach einer Lsung!

  Home
© N.Glante MdEP 1994  
Ab 1. August beginne ich eine neue Ttigkeit!