Drucken: PDF:  
Verffentlicht: 18.10.2013

"Ex Mitarbeitern von First-Solar aus Brandenburg wieder in den Arbeitsmarkt helfen"

Glante setzt sich in Brssel fr schnelle Auszahlung der Mittel aus dem Globalisierungsfonds ein.
Die Europische Kommission hat gestern ihren jngsten Vorschlag fr die Mobilisierung von Geldern aus dem EU-Fonds fr die Anpassung an die Globalisierung (EGF) dem Europischen Parlament vorgelegt. Mitarbeiter der Firma First Solar in Brandenburg, die im Zuge der Werksschlieung in Frankfurt an der Oder ihre Arbeit verloren hatten, soll hiermit bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt geholfen werden.

Die Europische Union stellt fr die Transfergesellschaft 2,3 der insgesamt 4,6
Millionen Euro zur Verfgung "Wir haben in der EU im Jahr 2006 diesen Fonds eingerichtet, um auf negative Folgen der Globalisierung, wie bei First Solar zu reagieren und den betroffenen Menschen zu helfen. Ich freue mich, dass die Kommission den Antrag aus
Brandenburg positiv beurteilt hat", sagt Norbert GLANTE.

Das Europische Parlament muss nun dem Vorschlag der EU-Kommission zustimmen. Aller Voraussicht nach wird die Zustimmung durch die Fachausschsse fr Arbeit und Haushalt Anfang Dezember abgeschlossen sein, so dass das Plenum noch in der letzten Straburgwoche dieses Jahres abstimmen kann kann.

"Ich bin zuversichtlich, dass wir - genau wie im Fall von der MAN Roland AG vor gut
einem Jahr - auch jetzt grnes Licht geben fr Zahlungen, die den entlassenen
Mitarbeitern von First Solar wieder zu neuen Arbeitsperspektiven und damit Lebenschancen verhelfen. Hierfr werde ich mich mit meinen sozialdemokratischen
Kolleginnen und Kollegen im Parlament einsetzen", zeigt sich der Europaabgeordnete
GLANTE entschlossen.

Die EU stellt unter dem laufenden Finanzrahmen bis zu 500 Millionen Euro jhrlich
fr Qualifizierungsmanahmen, Existenzgrnderberatungen und Betreuungen bei
Arbeitslosigkeit und Arbeitsaufnahme zur Verfgung. Ferner enthlt das Paket eine
Beihilfe fr die Arbeitssuche (Transferkurzarbeitergeld) und einen Aktivierungszuschuss, der es entlassenen Arbeitskrften leichter machen soll, eine
schlechter bezahlte Stelle anzunehmen.

Weitere Informationen: Bro Glante, Potsdam 0331 730 98400

 

 
Leider ist die Suchfunktion nicht mehr verfügbar, mein Provider hat das Script ohne Ankündigung abgeschaltet!
Wir suchen nach einer Lsung!

  Home
© N.Glante MdEP 1994  
Ab 1. August beginne ich eine neue Ttigkeit!